Schule Meilen

Schulpflege

Die Schulpflege wird für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Auf dem Foto wird sie begleitet vom Rektor und der Leiterin Schulverwaltung der Schule Meilen.
Für die Amtsperiode 2018 - 2022 setzt sie sich wie folgt zusammen:
NameFunktionPartei
Kaiss CordulaPräsidentin der SchulpflegeFDP
Hofmann MarkusVizepräsident SchulpflegeFDP
Brunner Schmid KarinMitgliedSVP
Kopp-Podlewski MarzenaMitgliedCVP
Mächler Isabell Mitgliedparteilos
Schwitter Marsiaj CarolineMitgliedFDP
Tempini YvonneMitgliedparteilos
Die Schulpflege ist als Kollegialbehörde verantwortlich für die strategische Führung der Schule Meilen. Sie bestimmt die Zielvorgaben und setzt die Leitplanken für die operativen Tätigkeiten. Dieses Gremium besteht aus sieben Mitgliedern einschliesslich seiner Präsidentin, die zugleich Mitglied des Gemeinderates (Ressort Bildung) ist.

Interessenbindungen der Behördenmitglieder

Nach Art. 23 der Gemeindeordnung Meilen legen die Mitglieder von gewählten Behörden und eigenständigen Kommissionen ihre Interessenbindungen offen. Mittels untenstehenden link können Sie das Verzeichnis einsehen.

Leitsätze Schule und Betreuung

Die Schule Meilen misst sich an hohen Qualitätsansprüchen. Als innovative Schule entwickelt sie ihren Unterricht im Rahmen des Lehrplans 21 mit Augenmass weiter.
Schülerinnen und Schüler erwerben ein solides Wissen und vielfältige Fertigkeiten, die ihre kreativen, musischen, gestalterischen, sportlichen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten für ein selbständiges Leben in der Gesellschaft entwickeln und den Gemeinsinn stärken.
Die Schule Meilen gewährleistet eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von Lehrpersonen, Eltern und Behörden. Lehrpersonen nehmen Erziehungsaufgaben wahr, die aus dem schulischen Alltag erwachsen. Die erzieherische Hauptverantwortung liegt bei den Eltern. Gute Rahmenbedingungen fördern die Vereinbarkeit von Schule, Familie und Beruf.

Legislaturziele und Massnahmen der Amtsperiode 2014 – 2018

Bedarfsgerechter Schul- und Betreuungsraum
Die Schulanlagen werden vorausschauend und unter Berücksichtigung der finanziellen Tragbarkeit erneuert und erweitert. Der Schule wird aufgrund einer Bedarfsplanung, welche den Zeitraum bis 2030 berücksichtigt, angemessener Schulraum rechtzeitig zur Verfügung gestellt. Provisorien sind, wenn immer möglich, durch eine langfristige, vorausschauende Bedarfsplanung zu vermeiden. Die Bedürfnisse von FEE, JMP und allfälligen Tagesschulen/Betreuungen werden entsprechend berücksichtigt.
Zielzustand: Die Schulinfrastruktur der Gemeinde Meilen genügt den heutigen und zukünftigen Anforderungen und bietet den Kindern und der Lehrerschaft ein Umfeld für eine zeitgemässe Schule.
Geplante Massnahmen
  • Der Raumbedarf für den Zeitraum bis 2030 ist für alle Schulstandorte ermittelt und als Basis für die Planung validiert.
  • Die Abläufe und Prozesse der laufenden Verifikation des Raumbedarfs von Schule, Betreuung und Musikschule sind zwischen den Ressorts Liegenschaften und Bildung festgelegt und eingespielt, sowohl auf der operativen als auch auf der Behördenebene.
  • Die langfristige bauliche Entwicklung der drei Standorte ist festgelegt, sowohl bezüglich Nutzungsschwerpunkten als auch bezüglich der notwendigen Planungsschritte.
  • An Schulanlagen grenzende Grundstücke und Liegenschaften werden – wo sinnvoll und möglich – für eine langfristige Erweiterung gesichert.
  • Der zusätzliche kurz- und mittelfristige Raumbedarf für Feldmeilen, Obermeilen und Allmend ist in Planung und Realisierung.
  • Das Projekt «Nutzungsoptimierung Schulanlage Feldmeilen (NOF)» wird fristgerecht und innerhalb der im Baukredit prognostizierten Kosten erweitert. Der notwendige Zusatzbau ist bewilligt. Alle Bauarbeiten werden in der Legislatur abgeschlossen.
  • Die Schulanlage Allmend wird für die Primar- und Sekundarschule bedarfsgerecht mit geeigneten Massnahmen weiter ausgebaut. Für den späteren Ersatz der Provisorien mit festen Bauten wird eine langfristige Planung initiiert.
  • In der Schulanlage Obermeilen wird der bestehende Pavillon um ein Stockwerk fristgerecht aufgestockt. Mit geeigneten Nutzungsänderungen innerhalb des bestehenden Schulhauses soll für eine Übergangszeit ein Teil des prognostizierten Wachstums aufgefangen werden.
Pilotversuch Tagesschule
Meilen verfügt über ein Konzept für Tagesschulen und startet einen Pilotversuch.
Zielzustand: Eine teilgebundene freiwillige Tagesschule an einem der drei bestehenden Schulstandorte wird als Pilotversuch eingeführt.
Geplante Massnahmen
  • Die Schule Meilen entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem Verein FEE ein auf Meilen angepasstes Konzept für eine Form der freiwilligen Tagesschule.
  • Die Schulpflege erarbeitet das Finanzierungskonzept für einen Pilotversuch. Schulpflege und Gemeinderat genehmigen das Finanzierungskonzept gemeinsam.
  • Ein Pilotversuch wird eingeführt.

Realisation bestview gmbh