Schule Meilen

Medienkompetenz systematisch aufbauen

Ein kompetenter Umgang mit der digitalen Medientechnik ist wichtig, wenn die Lernenden in Gesellschaft und Arbeitswelt bestehen sollen.

Zwei vierte Klassen lernen diese Kenntnisse nun von Grund auf. In einem ersten Block geht es um Systemkenntnis an den Schulcomputern (Maustasten, Netzwerk, Menus, Symbolleisten &Co) und um das Erstellen und das artgerechte Formatieren eines Textdokuments (Markieren, Einfügen, Speichern, Gestaltungsrichtlinien…).

Ziel eines aufbauenden Medienunterrichts ist, die Lernenden in drei Aspekten zu bilden:
  • Medienkunde (Verhalten, Nutzung und Nutzen, Regeln, Gefahren)
  • IT-Wissen und Programmkenntnis (System, Bild, Text, Internet)
  • Kreative Anwendung (Geschichten mit Medien, Präsentieren mit Medien)

Das geschickte Mischen von Theorie mit konkret im Unterricht nutzbaren Gestaltungsaufträgen hat sich auch hier als gutes Konzept erwiesen.

Rolle des Lernzentrums
Das Lernzentrum instruierte die Grundinhalte, stellte Arbeitsmittel und Prüfungsunterlagen für die Klassen bereit und übernahm den Support in computertechnischen Fragen.


Realisation bestview gmbh